Camping bei Nacht mit vielen Mücken

Mückenlampe: Hilft eine Campinglampe gegen Mücken?

Eine Mückenlampe mit Strom und vielen Insekten
Eine typische Mückenlampe oder auch Insektenvernichter genannt.

Kaum fängt es an zu dämmern, tauchen die ersten Mücken auf. Viele schwören dabei auf Campinglampen die mit UV-Licht Mücken bekämpfen sollen. Aber ob das auch stimmt? Viele Insekten werden von Licht angezogen, doch eine Stechmücke leider nicht. Mücken oder Schnaken genannt werden vom Geruch der Tiere und Menschen angezogen. Dazu zählt zum Beispiel der Schweiß oder vor allem das ausgeatmete Kohlendioxid. Wollen wir einen Mückenfreien Abend verbringen hilt also keine Mückenlampe, sondern nicht zu atmen und zu „stinken“ 😉

Mückenlampe

Gerade in den Online-Shops wie Amazon lassen sich sämtliche Mückenlampe für den Outdoorbereich wie Camping, Garten oder Angeln finden. Gerne werden hier Wörter wie Mückenkiller, Moskito Killer oder Insektenvernichter genannt.

In der Tat funktionieren solche Campinglampen gegen Insekten, nicht aber gegen Mücken. Sollte sich doch mal eine der lästigen Biester in der Lampe finden lassen, war es eher Zufall. Die angebotenen „Mückenlampen“ gibt es in verschiedene Ausführungen. Ob für die Steckdose, mit Akku und wiederaufladbar oder für draußen, die Auswahl ist schon beachtlich.

Funktionsweise der „Mückenkiller“

Unabhängig ob die Mückenlampe wirklich funktioniert oder nicht, sie arbeitet in der Regel genauso wie eine Insektenlampe. Campinglampen gegen Mücken haben je nach Aufbau neben einer normalen LED-Lampe auch ein UV-Licht. Um diese Ultraviolettstrahlung (UV) wird ein Hochspannungsgitter ausgelegt. Wie ein Insekt nun zur Lichtquelle, muss es durch das Gitter hindurch. Sterben kleinere Insekten direkt bei der Berührung, bleiben größere Insekten daran kleben und verbrennen qualvoll. Nicht umsonst startete der Naturschutzbund einen Protest gegen die vermeintlichen Mückenkiller:

Die Lampen töten wahllos und sind daher eine große Gefahr für geschützte und im Fortbestand gefährdete Insektenarten wie zahlreiche Nachtfalter oder auch Netzflügler. Die von Menschen als lästig empfundenen Stechmücken fliegen die Lichtquellen kaum an. (NABU)

Campinglampen die mit einem Klebeband ausgestattet sind gibt es derzeit noch nicht. Doch auch hier gehen Insekten und Mücken ein Stunden- teils auch Tagenlangen Kampf gegen den Tod durch.

Auswahl an Mückenlampen

Was hilft wirklich?

Insekten sind beim Camping oder im Garten weniger das Problem. Das jemand einen Schutz gegen Mücken haben möchte ist verständlich. Doch die sogenannten Mückenlampen haben keinen Einfluss darauf, ob wir gestochen werden oder nicht.

Repellents

Einen sicheren und auch ein Insektenfreundlicher Weg sind sogenannte Repellents. Ein ungewöhnliches Wort, doch kennen tun sie eigentlich jeder – Mückensprays, Cremes oder Pflaster. Gerade Antimückensprays wie Autan gibt es in jedem Supermarkt. Ob in Deutschland, Italien oder sonst irgendwo. Eine gutes Repellent muss aber nicht zwangsweise so viel Kosten. Auch günstigere Sprays wie von Ballistol machen ihre Arbeit sehr gut und hält die Mücken beim Camping oder im Garten fern.